Schulprogramm

 

Das Schulprogramm der Stiftsschule

 

Leitgedanken

 

Unsere Schule ist ein Raum für gesundes Lernen und Leben, in dem sich alle Kinder und Erwachsene gleichermaßen wohlfühlen. Unser Ziel ist es, ein positives Klima zu schaffen, so dass Schülern Freude am Lernen behalten, Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter Freude am Lehren und Arbeiten haben und Eltern sich wertgeschätzt und ernst genommen fühlen. Damit verpflichten wir uns den Bedingungen einer guten gesunden Schule.
 
In einer Schule, die sich als gute gesunde Schule versteht, fließen auch unterschiedliche Aspekte der Lern- und Leistungsförderung ein: Ein grundlegendes Ziel unserer gemeinsamen schulischen Arbeit ist es, allen Schülerinnen und Schülern entsprechend ihrer Lern- und Leistungsfähigkeit eine umfassende Bildung zu vermitteln. Alle Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, ihr physisches, psychisches und soziales Potenzial auszuschöpfen und ihre Selbstachtung zu entwickeln. Dabei fühlen wir uns dem Inklusionsgedanken verpflichtet: Kinder mit besonderen Fähigkeiten und Stärken werden an unserer Schule ebenso gefördert wie Kinder, die besonderen Unterstützungsbedarf in kognitiven und körperlichen Bereichen zeigen.
 
Die personale, soziale und fachliche Bildung verstehen wir als aufeinander bezogene Aufgaben. Die Ausbildung von Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Verantwortlichkeit, Eigenständigkeit und Gesundheitsbewusstsein für sich und andere bildet einen deutlichen Schwerpunkt.
 
Unser Schulprogramm ist offen für Veränderungen, die sich durch gesellschaftliche Voraussetzungen und durch sich wandelnde pädagogische Schwerpunkte ergeben. Diskussionen in den Mitwirkungsgremien und Beschlüsse der Schulkonferenz entwickeln das Schulprogramm weiter. Unsere Jahresplanungen, Arbeitsschwerpunkte und Evaluationsvorhaben legen wir für jeweils zwei Jahre fest und überprüfen anschließend die Ergebnisse.
Dieser fortlaufende Überarbeitungsprozess ist ein wesentliches Element unserer Schulprogrammarbeit und stellt eine Form der Selbstevaluation zur Qualitätsentwicklung und-sicherung dar.
 
Die Arbeitsschwerpunkte der jeweiligen Schuljahre ergeben sich aus den vorausgegangenen Diskussionen in den Gremien, den veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen und dem Entwicklungsprozess unserer Schule. Sie werden in den schulischen Gremien erarbeitet und vorgestellt, die jeweiligen Entwicklungsschritte werden regelmäßig offengelegt und evaluiert.

Unser Schulprogramm beschreibt die Schwerpunkte unserer pädagogischen und fachbezogenen Arbeit. Im Zentrum aller Handlungen stehen die uns anvertrauten Kinder, die   Richtlinien und Lehrpläne legen die Rahmenbedingungen fest.

Das Programm befindet sich in einem andauernden Prozess der Weiterentwicklung und Veränderung und legt u.a. auch die Arbeitsschwerpunkte eines jeweiligen Schuljahres fest.

 Stifts_Sprachbildung20172018.docx

 

 

Die Arbeitsschwerpunkte des laufenden und der vorausgegangenen Schuljahre finden Sie auch

hier: Arbeitsschwerpunkte

 

 

 

 


Terminvorschau

 

29. August 2018

1. Schultag
Unterrichtsbeginn 8.45 Uhr

 

30. August 2018

Einschulungstag für Schulanfänger 2018/2019

 

5. September 2018

QA Abstimmungsgespräch

 

21. September 2018

Spiel- und Sportfest
Elternhilfe erwünscht

 

24. September 2018

Steuergruppe HA/Lernzeit

 

Zum Kalender